Astrologie (121 Produkte | 121 Varianten | 122 Angebote)

 

Tipps zum Kauf von Astrologieartikeln

Ist wirklich alles in der Welt Zufall? Oder sind unsere Leben vorbestimmt? Vielleicht steht alles, was uns geschieht irgendwo in den Sternen. Das jedenfalls glauben Menschen, die sich mit Astrologie beschäftigen. Doch was genau ist Astrologie überhaupt und was braucht man, um dem Universum seine Geheimnisse zu entlocken?

Astrologie ist Deutung

Bei der Astrologie handelt es sich zunächst einmal um ein System zur Deutung von Sternenkonstellationen. Hierbei geht es oft um ganz bestimmte Daten und Tage, für die ein Horoskop angefertigt wird. Im eigentlichen Sinne handelt es sich bei einem Horoskop um die Deutung bestimmter Sternen- bzw. Tierkreiskonstellationen, die z. B. als grafische Darstellung verbildlicht werden. Darüber hinaus tragen auch rein schriftlich fixierte Deutungen auf Grundlage astrologischer Betrachtungen diese Bezeichnung. Dabei erfolgt meistens eine Auslegung des eigenen Geburtstages oder jedes anderen möglichen Tages. Teilweise wird auf diese Art auch versucht, partnerschaftliche Verhältnisse, berufliche Werdegänge oder auch die persönliche Gesundheit zu vorherzusagen.

Astrologie – viel zu lesen

Wer Astrologie betreibt, der hat zu Beginn erst einmal viel zu lernen. In aller Regel geschieht das durch das Lesen von Artikeln und Büchern zum Thema. Zahlreiche Einführungen und Ratgeber informieren Sternenbegeisterte über die richtige Anwendung und Deutung astrologischer Instrumente und ihrer Ergebnisse. Darüber hinaus gibt es unzählige Bücher über das mit der Astrologie in Verbindung stehende Tarot.

 

Das Tarot ist ein System auf Grundlage von 78 Spielkarten. Diese werden von vielen Menschen zu wahrsagerischen Zwecken genutzt oder als Basis für eine psychologische bzw. lebensberaterische Auseinandersetzung mit eigenen Sorgen, Wünschen und Zielen. Tarotkarten teilen sich auf in die 22 großen Arkana sowie die 56 kleinen Arkana. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort für „Geheimnis“ ab. Im Laufe der Jahre haben sich einige unterschiedliche Tarot-Decks entwickelt, wobei die bekanntesten Decks das „Marseille-Tarot“, das „(Rider-)Waite Tarot“ und das Tarot des Okkultisten Aleister Crowley sein dürften. Grundsätzlich gibt es innerhalb des Tarots und zu den jeweiligen Decks eigene Systeme, nach denen die Karten gelegt und gedeutet werden können.

Achte auf einen guten Ruf

Der Markt für Astrologie und Co. ist riesig. Deshalb gibt es nicht nur Bücher zu nahezu jedem einzelnen Aspekt der Astrologie, sondern auch sehr viele Menschen, die in diesem Bereich schreiben oder eigene Kartendecks sowie ähnliche Instrumente, beispielsweise Räucherstäbchen, verkaufen. Hierbei ist aber nicht immer mit der gleichen Qualität zu rechnen. Wichtig ist beispielsweise, worauf sich die Autoren der Bücher beziehen. Haben sie gute Quellen, sich eventuell selbst einen guten Ruf erworben?

 

In solchen Fällen kann es immer helfen, in entsprechende Rezensionen und Publikumsbewertungen zu schauen, weil dort sehr wahrscheinlich bereits Kritik von Menschen vorhanden ist, die sich selbst intensiver mit dem jeweiligen Gegenstand beschäftigen. Für einen Einstieg genügt auch eine erste Internetrecherche. Doch gerade, wenn Du Dich wirklich tiefergehend mit diesem Bereich auseinandersetzen möchtest, kommst Du an bekannten Autoren und, sofern gewünscht, einem der gängigen Tarot-Decks nicht vorbei.