Kabel & Adapter (31.415 Produkte | 31.768 Varianten)

Kabel und Adapter – die Weltvernetzer

Kabel und Adapter vernetzen die Welt. Heutzutage werden die meisten Elektrogeräte weiterhin durch Kabel und Adapter mit Strom versorgt, aufgeladen oder miteinander verbunden. Es gibt sogar Kabel und Adapter auf die nicht verzichtet werden kann, obwohl die Elektrobranche immer häufiger zu kabellosen Geräten tendiert. Hinzukommt, dass gerade ältere Hardware oder Peripherie nicht mit den neuen Anschlüssen der modernen Elektrogeräte kompatibel ist.

Was sind Kabel und Adapter?

Kabel. Ein Kabel ist ein Verbund aus Adern, die meistens aus Kupfer bestehen. Es kann Energie oder Informationen übertragen, sodass Elektrogeräte arbeiten oder miteinander kommunizieren können. Das Kabel ist biegsam und von einer isolierenden und schwer entflammbaren Ummantelung umgeben. Diese Ummantelung besteht entweder aus Kunststoff (PVC) oder aus Gummi. Äußerst empfindliche Kabel, die für die Signalübertragung zuständig sind, werden außerdem vor elektromagnetischer Strahlung geschützt, damit Störungen vermieden werden. Hochwertige Kabel sind zusätzlich auch vor Kabelbruch geschützt und haben – wie auch Adapter – vergoldete Kontakte, um sie vor Korrosion zu bewahren.

Egal, welche Kabelart vorliegt, sie werden in interne, externe und Multimedia-Kabel untergliedert.

  • Interne Kabel: Damit sind primär Kabel, die sich im Inneren des Elektrogerätes befinden, gemeint. Sie ermöglichen den Datenverkehr und die -kommunikation, beispielsweise in einem PC, sodass Festplatte und Computer miteinander vernetzt sind.

  • Externe Kabel: Externe Kabel befinden sich außerhalb des Elektrogerätes. Wichtig für diese sind die Anschlüsse bzw. Schnittstellen des jeweiligen Gerätes. Sie können u. a. als Verbindungs- oder Verlängerungskabel dienen. Es gibt moderne Schnittstellen wie USB 3.0 und Firewire oder alte, die sogenannten seriellen (bei Computermäusen) und parallelen Anschlüsse (bei Drucker).

  • Multimedia-Kabel: Diese Kabel werden für den Video- und Audiobereich benötigt. Mit ihnen kannst Du z. B. Deinen Computer mit Deinem Fernseher verbinden und so das Bild und den Ton übertragen.

Kabel gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Konstruktionsweisen. Da wären zum einen die Spiral-, Rund- und Flachbandkabel, zum anderen das Twisted-Pair-Kabel (mehrere,verdrehte Aderpaare) oder das Koaxialkabel (zweipoliger Innenaufbau). Kabel gibt es für diverse Aufgabenbereiche und weisen die verschiedensten Längen sowie Stärken mit den unterschiedlichsten Steckern bzw. Anschlüssen auf. Deshalb solltest Du auf die Kompatibilität achten oder Du holst Dir einen passenden Adapter.

Adapter. Ein Adapter ist ein Zusatz- oder Verbindungsteil, das dazu dient, ein Gerät oder Geräteteil an den elektrischen Strom oder an ein weiteres Gerät anzuschließen. Allgemein gibt es die Zwischenstecker (Adapter) und die Adapterkabel mit einer Vielzahl an Steckern oder Buchsen auf jeder Seite. Ein Adapter ist nicht dasselbe wie ein Konverter. Ein Konverter hat nicht nur unterschiedliche Steckersysteme, sondern kann auch Daten und Signale umwandeln. Adapter werden im externen Bereich und im Multimedia-Bereich genutzt. Im externen Bereich sind sie vor allem als Verbindung von alten Schnittstellen mit neuen Schnittstellen zu finden und im Multimedia-Bereich können Adapter verschiedenste Hardware miteinander koppeln. Adapter geben auch die Möglichkeit Elektrogeräte wie Speicherkarten, -sticks oder Ähnliches an einen Laptop anzuschließen, der nicht die passenden Anschlüsse hat. Gerade heutzutage, da die Laptops immer dünner und leichter werden, um sie einfach transportieren zu können, hilft es, einen Adapter zu haben, der gleich mehrere Schnittstellen aufweist. Hilfreich sind auch Reiseadapter, um die Steckdosen in anderen Ländern gebrauchen zu können.

Welche Kabelarten gibt es?

Kabel können in vier Produktgruppen unterteilt werden: Daten- oder Computerkabel, Videokabel, Audiokabel und Netzwerkkabel. Unter Anderem gibt es folgende Kabeltypen:

Daten- oder Computerkabel (interne und externe)

  • USB, Anschluss A, männlich: Standard-Anschluss von externen Geräten an ein Hauptgerät (Computer)

  • USB, Anschluss A, weiblich: Verlängerungskabel für die männliche Variante

  • Mini-USB-B: zum Verbinden von kleineren Geräten (Digitalkameras) an ein Hauptgerät

  • Micro-USB-B: kompakter als Mini-USB-B, häufig bei Handys und Smartphones zu finden

  • USB, Anschluss B, männlich: Anschluss an Geräte, die über eine Netzspannung betrieben werden

  • Firewire-4-Pin: kleiner Anschluss ohne Stromversorgungsfunktion für die serielle Computerschnittstelle Firewire

  • Firewire-6-Pin: besitzt eine Stromversorgungsfunktion

  • eSata: externe Version des Sata Steckverbinders, dient der Kommunikation zwischen Computer und Festplatte

Videokabel (analog und digital)

  • Scart (analog): verbindet Audiogeräte wie Videorekorder mit Fernseher

  • Composite-Video-Kabel (analog): gleiche Funktion wie ein Scart-Kabel, jedoch fehlerhafter, dafür besser abgeschirmt

  • Komponenten-Kabel (analog): beste Übertragungsqualität, bestens abgeschirmt, unterstützt und überträgt auch HD, für Audioübertragung wird ein separates Kabel benötigt

  • VGA (analog): VGA (Video Graphics Array) ist ein Monitorkabel

  • S-Video (analog): dient der Videosignal-Übertragung

  • DVI (digital): Übertragung von digitalen Bildsignalen bei Bildschirmen und Beamern, DVI steht für Digital Visual Interface, kann als Single- oder Dualkabel verwendet werden

  • HDMI, Typ A (digital): Standard der Videosignalübertragung, überträgt auch Audiosignale, es gibt die Varianten 1.3 und 1.4 (3D-Fernseher)

  • HDMI-Mini, Typ C (digital): für den mobilen Bereich (Camcorder), Video- und Audiosignal können auf ein TV-Gerät übertragen werden

  • HDMI-Micro, TYP D (digital): dient der Verbindung von Digitalkameras oder Handys mit dem Fernsehgerät

  • Dispaly Port, männlich und weiblich: Übertragung von Bildsignalen zwischen PC und Bildschirmen, nicht mit DVI oder HDMI kompatibel

  • Optisch (digital): Verbindungskabel, das digitale Signale mit optischen Signalen wie z. B. Licht, weiterleitet

Audiokabel (analog und digital)

  • RCA (analog): auch Synch Kabel genannt für Audio und Video

  • 3.5mm Klinke (analog): verbindet beispielsweise einen Computer mit einem Lautsprechersystem

  • Optisch Toslink (digital): überträgt digitale Audiosignale, optische Lichtsignale werden durch ein Glasfaserkabel geführt, das die digitalen Signale weiterleitet

Netzwerkkabel

  • UTP: „Unshielded Twisted Pair“ Kabel besitzen keine elektromagnetische Abschirmung, meist benutzte Kabel zum Telefonieren, auch in Computernetzwerken zu finden

  • FTP: „Foiled Twisted Pair“ Kabel sind durch Folie geschützte UTP Kabel mit elektromagnetischer Abschirmung

  • Cross Kabel: verbindet zwei Computer, ohne das ein „Switch“ oder „Router“ gebraucht wird