Handschuhe (333.751 Produkte | 321.196 Varianten)

Tipps zum Kauf von Handschuhen

Die kalte Jahreszeit nähert sich wieder mal mit eisigen Schritten. Was es da braucht, sind warme Klamotten, um Haut und Haar vor den wetterbedingten Einflüssen zu schützen. Während an Mantel und warme Schuhe schnell gedacht ist und auch die Mütze meist schnell über den Kopf gezogen wird, sieht das bei Handschuhen teilweise etwas anders aus. Das liegt sicher auch daran, dass Handschuhe unseren Bewegungsspielraum deutlich einschränken können. Trotzdem brauchen unsere Hände Schutz vor der Kälte. Doch welche Handschuhe eignen sich dazu am besten?

 

Eine Frage des Materials

 

Handschuhe unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihres Materials. Verschiedene Materialien und Stoffe schützen jeweils auf ihre eigene Art und Weise vor kalten Temperaturen. Deshalb hängt die Wahl der richtigen Handschuhe unter anderem auch von den Außentemperaturen und Deinem persönlichen Kälteempfinden ab.

 

  • Wolle. Besonders verbreitet bei Handschuhen sind die Wollarten. Wolle ist ein tierisches Material, das atmungsaktiv ist und trotzdem gut vor niedrigen Temperaturen schützt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sich Handschuhe aus Wolle einfach gut anfühlen und so auch in der kältesten Zeit ein wohliges Handgefühl erzeugen.

  • Fleece. Wer es kuschelig mag, ist auch mit Fleece sehr gut bedient. Das Material ist allerdings nicht komplett dicht, sodass nur einige spezielle Modelle mit eingearbeitetem Wind- und Wasserschutz daherkommen.

  • Leder. Zu den strapazierfähigsten Materialien zählt Leder. Darüber hinaus gilt Leder in vielen Fällen als ansehnliches und edles Material, bei dem mit hoher Qualität zu rechnen ist. Auch in diesem Fall handelt es sich natürlich, wie bei Wolle, um ein tierisches Material.

  • Synthetische Materialien. Darüber hinaus gibt es auch synthetische Materialien wie Polyamid und Polyester. Sie besitzen wiederum viele positive Eigenschaften, die sie zur Fertigung von Handschuhen optimal erscheinen lassen. Polyester wird oft in Verbindung mit anderen Materialien verarbeitet. Polyamide kommen oft in Nylon-Handschuhen zum Einsatz.

 

Welche Handschuhe für Deine Zwecke am besten geeignet sind, hängt wie gesagt ganz von Deinen Bedürfnissen ab. Dabei ist die Kälte sicherlich der bestimmende Faktor und damit zusammenhängend die Frage des richtigen Materials. Doch selbst wenn diese Fragen geklärt sind, hast Du immer noch die Wahl des richtigen Modells zu treffen, sodass wir uns auch die verschiedenen Modelle noch einmal genauer anschauen wollen.

 

  • Fingerhandschuhe. Besonders beliebt und vor allem praktisch sind Fingerhandschuhe. Sie heißen deshalb so, weil hier jeder Finger einzeln. Damit unterscheiden sich Fingerhandschuhe deutlich von Fäustlingen, bei denen höchstens der Daumen gesondert abgesetzt ist, während die übrigen Finger gemeinsam in einer taschenähnlichen Form verborgen werden. Der große Vorteil dieser Handschuhe liegt selbstverständlich darin, dass die Hand auf diese Weise verhältnismäßig natürlich gebraucht werden kann. Fällt Dir etwas herunter, ist es kein Problem, es mit den einzelnen Fingern zu greifen.

  • Kurzfingerhandschuhe. Daneben gibt es außerdem Handschuhe mit kürzeren Fingern, die dann auch offen sind. Das hat zwar den Nachteil, dass auf diese Weise mehr Kälte an die Haut kommt, doch der Vorteil besteht darin, dass es noch einfacher ist, wie gehabt mit der Hand zu greifen. Hierbei gilt, dass dieses Modell nicht für jedes Wetter geeignet ist, aber gerade in der Übergangszeit eine sinnvolle Variante darstellt.

  • Fäustlinge bzw. Fausthandschuhe. Wem es nicht so wichtig ist, dass auch bei kalten Temperaturen das Greifen problemlos möglich bleibt, der kann auch zu Fausthandschuhen greifen. Diese umfassen sämtliche Finger, nur der Daumen ist gesondert eingeschlossen und vor der Kälte geschützt.

  • Stulpen und Stulpenhandschuhe. Eine weitere Variante stellen so genannte Stulpen dar. Stulpen an sich sind klassischerweise zu beiden Seiten offen und dienen je nach Modell als Bein- oder Armwärmer. Darüber hinaus gibt es aber auch Handschuhe, die Ähnlichkeiten zu diesen klassischen Stulpen haben. Hier reicht der Handschuh im Prinzip bis zum Arm, sodass Du auch an diesen Stellen auf die wärmende Wirkung setzen kannst.

  • Handyhandschuhe. Seit einigen Jahren ebenfalls sehr wichtig sind Handschuhe, die es Dir ermöglichen, weiterhin Dein Smartphone zu bedienen. Hier sind leitfähige Materialien in den Handschuhen verarbeitet, sodass das Signal Deiner Finger auch mit Kälteschutz auf den Touchscreen übertragen wird. Der Vorteil besteht darin, dass Du auch ohne Kurzfingerhandschuhe Dein Handy bedienen kannst und trotzdem einigermaßen vor der Kälte geschützt bist.

 

Andere Handschuhe

 

Weil es hier zuvorderst um Handschuhe aus modischer Perspektive geht, können wir schwerlich alle Modelle thematisieren. Allerdings wollen wir darauf hinweisen, dass Handschuhe generell in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Es gibt Handschuhe, die Deine Hände beim Autofahren schützen oder auf dem Motorrad. Oftmals handelt es sich hier sogar noch um einigermaßen modische Modelle, denn beim Fahren möchten die meisten von uns nicht nur sicher sein, sondern auch stylish aussehen. In vielen anderen Fällen dienen Handschuhe allerdings ganz überwiegend dem Schutz Deiner Haut bzw. Hände. Das gilt bei Kontakt mit chemischen Stoffen oder in einer besonders keimreichen Umgebung. Generell kommen Handschuhe vermehrt in den Bereichen Medizin, Forschung und Arbeit zum Einsatz, um bestimmte Handgriffe erst zu ermöglichen – Stichwort Grip – oder die Haut der Hände und Arme vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

 

Ein weiterer Bereich, in dem Handschuhe vermehrt zum Einsatz kommen, ist der Sport. Hier tragen wenigstens einzelne Spieler in Sportarten wie Fußball, Handball oder auch beim Segeln oder Reiten Handschuhe oft und überwiegend zum Schutz ihrer Hände bei. Das zeigt umso mehr, wie wichtig der konkrete Zweck ist, für den Du Dir Handschuhe zulegen möchtest.

 

Der Preis spielt in vielen Fällen übrigens keine große Rolle. So gibt es beispielsweise Handyhandschuhe für wenige Euro genauso wie für das zehnfache dieses Preises. Ein Qualitätsunterschied lässt sich dabei nicht unbedingt feststellen. Generell solltest Du im Laden immer auch auf die Verarbeitung achten, denn bereits hier lässt sich feststellen, ob Handschuhe den Winter überstehen oder nicht.