Esstische (3.182 Produkte | 3.178 Varianten | 3.256 Angebote)

Worauf muss ich beim Esstischkauf achten?

Wer gerne genüsslich und ausgiebig speist, der braucht ohne Frage einen dafür angemessenen Esstisch. Schnell stellt sich dabei die Frage: „Wie groß, wie hoch, wie breit, rund oder eckig und vor allem aus welchem Material?“ – weil deren Beantwortung gar nicht so einfach ist, haben wir hier die wichtigsten Tipps beim Kauf vom neuen Esstisch.

1. Wie hoch muss der Esstisch sein?

Was wären wir nur ohne Standardmaße? Wie bei fast allen Dingen gibt es die natürlich auch bei Esstischen. Das Standardmaß entspricht je nach Norm 70 bis 80 cm. Klar entscheidet nicht der Tisch allein über die Sitzhöhe, sondern auch der zugehörige Stuhl. Es wird passend zum Standardmaß empfohlen, Stühle zum Tisch zu wählen, deren Sitzfläche sich etwa 30 cm unterhalb der Tischkante befindet. Das entspricht bei einer Tischhöhe von 80 cm einer Sitzhöhe von 50 cm usw. Falls der Tisch über Zargen (eine Holzkante unter dem Rand der Tischplatte) verfügt, müssen diese in der Regel mitbedacht werden, da sie den Abstand zwischen Stuhl und Tischkante logischerweise reduzieren.

2. Wie lang und breit muss mein neuer Esstisch sein?

Es liegt auf der Hand: Ein Zweipersonenhaushalt braucht weniger Platz am Tisch als eine fünfköpfige Familie. Selbst, wenn es viel Besuch gibt, muss nicht zwingend ein breiterer Tisch her, schließlich gibt es ausziehbare Varianten. Es kommt aber nicht nur auf die Anzahl der Personen an, die regelmäßig am Tisch Platz nehmen sollen, sondern auch auf den Standort. Oftmals stehen Esstische ja nicht frei im Raum oder können beliebig umgestellt werden – sie stehen meist mit einer der beiden schmalen Seiten (Breite) an der Wand; oder sie sind, wenn größerer Platzmangel herrscht, sogar mit der längeren Seite (Länge) zu Wand oder Fenster ausgerichtet. Dementsprechend verringert sich dann auch die „Sitzfläche“. Zudem sind einige Tische rund oder quadratisch, wodurch sich die Gegebenheiten noch einmal ändern. Deshalb hier die Tipps zur optimalen Länge und Breite eines Esstisches:

Pro Person sollten etwa 40 cm plus Zuschlag von 20 cm zwischen den zwei Plätzen (für einen komfortablen Abstand) kalkuliert werden. Das bedeutet in diesem Beispielszenario Folgendes: Sitzen auf jeder Seite des Tisches zwei Personen, reicht eine Länge von 100 cm. Sitzt dann noch eine Person an der schmalen Kante, sollte der Tisch in der Breite mindestens 60 cm messen. Auch ein quadratischer Tisch von etwa 100 x 100 cm käme hier infrage. Wie sieht es aber mit runden Tischen aus? Ein runder Tisch hat schließlich keine Seiten. Deshalb gibt es hierfür Maßempfehlungen, welcher Tischplattendurchmesser für wie viele Personen geeignet ist. So ist ein Tisch mit 90 bis 100 cm Durchmesser wohl am besten für zwei bis vier Personen geeignet, während 150 cm Durchmesser am besten für sechs bis acht Personen geeignet sind.

Wer mehr Menschen bei sich Platz nehmen lassen möchte, ohne sich eine ganze Rittertafel in den Raum stellen zu müssen, der sollte sich einen ausziehbaren Tisch kaufen, der sich zu besonderen Anlässen oder auch dauerhaft flexibel vergrößern lässt – gerade runde Tische bieten diesen Bonus sehr häufig. Wenn Du also einen Tisch mit 90 cm Durchmesser hast und ihn durch eine Platte mit 60 cm Länge erweiterst, passen locker noch einmal ein bis zwei Personen mehr daran. Wie viele Menschen also die Füße unter Deinen Tisch stellen können sollen, ist nun klar. Wie ist es aber mit dem Material? Nicht jedes ist für jede Lebenssituation gleich gut geeignet. Hier sind die Tipps zum Material.

3. Was ist das beste Material für einen Esstisch?

Die Materialfrage ist nicht ganz so einfach zu lösen wie die nach den Maßen. In vielen Fällen, wie etwa bei Glas, ist die Tischplatte aus einem anderen Material als die Füße des Tisches. Die folgenden Ausführungen beziehen sich deshalb nur auf die Tischplatte. Wir wollen an dieser Stelle einmal die Vor- und Nachteile der gängigsten Esstischmaterialien aufzeichnen, nach denen Du dann selbst entscheiden kannst, was für Dich am besten geeignet ist:

Massivholz

Pro:

  • langlebig
  • nachhaltig
  • schöne, natürliche Optik

Contra:

  • aufwendig in der Pflege
  • Holz kann sich verziehen
  • kann sich durch Sonnenlicht verfärben

Pressspan

Pro:

  • leicht zu transportieren und zu bewegen
  • durch Oberfläche leicht zu reinigen
  • preiswert

Contra:

  • nicht besonders langlebig
  • manchmal: billige Optik
  • Klebstoffe können evtl. gesundheitsschädlich sein

Glas

Pro:

  • leicht zu reinigen
  • nachhaltig
  • schlichte, zurückhaltende Optik

Contra:

  • hohe Bruch- und Verletzungsgefahr
  • erzeugt hohe Lärmkulisse beim Abstellen von Geschirr
  • anfällig für Fingerabdrücke und Fettflecken

Keramik

Pro:

  • schnitt- und kratzfest sowie langlebig
  • pflegeleicht und hygienisch
  • hitze- und kältebeständig

Contra:

  • teuer in der Anschaffung
  • schwer zu transportieren und zu bewegen
  • für Kinder: hohe Verletzungsgefahr bei Anstoßen