Fotoalben (2.310 Produkte | 2.312 Varianten | 2.392 Angebote)

 

Tipps fürs Fotoalbum

 

Persönliche Geschenke sind immer die besten, da sind sich eigentlich alle einig. Es gibt kaum etwas Schöneres, als geteilte Erinnerungen an besondere Erlebnisse, zum Beispiel den letzten Urlaub, die Geburt des ersten Kindes oder vielleicht auch einfach ein gemeinsam verbrachter Abend, der von viel Freude geprägt war. Für Jung und Alt sind deshalb Fotoalben die perfekte Geschenkidee. Es besteht die Möglichkeit, ein leeres Album zu verschenken, wenn für den oder die Beschenkte bald ein wichtiges Ereignis ansteht, das mit vielen Fotos festgehalten werden soll. Aber natürlich ist es meistens am schönsten, ein bebildertes Album zu verschenken.

 

Bastelbegeisterte können sich bei Fotoalben ohne Einschubmöglichkeiten austoben und die Seiten nach Lust und Laune gestalten. Hier kannst Du neben den Fotos eigene Anmerkungen hinzufügen oder auch Kinokarten oder Zugtickets einkleben, was die Nostalgie noch steigert. So bist Du auch ganz frei in der Anordnung der Fotos und kannst gegebenenfalls sogar das Format zurechtschneiden. Für alle, die weniger Freude am Basteln haben und die Fotos lieber für sich stehen lassen möchten, ist ein praktisches Fotoalbum mit Einschubfenster sicher interessant, denn es ist leicht zu handhaben und dennoch sehr viel persönlicher als viele andere Geschenke.

Wirkung von Format, Seitenfarbe und Bindungsart

Die Wahl der Seitenfarbe ist vor allem wichtig, falls die Fotos durch einen Text ergänzt werden sollen. Mit klassischem Weiß oder cremefarbenen Seiten macht man generell nie etwas falsch, aber auch Schwarz kann eine sehr schöne Wirkung haben, wenn mit einem weißen Stift geschrieben wird. Aber auch bunte Seiten haben ihren Charme und können je nach Stimmung der Fotos gewählt werden und sind gerade bei Kindern sehr beliebt.

 

Es gibt Fotoalben mit stark variierenden Seitenanzahlen, sodass für alle Anlässe ein passendes Format zur Verfügung steht. Um das Aufwachsen der Enkel festzuhalten und den stolzen Großeltern eine Freude zu machen, kann ohne große Probleme ein dickes Album gefüllt werden. Als Freundschaftsbeweis für die beste Freundin zum Geburtstag sind ebenfalls viele Seiten schnell dekoriert, während zum Abschied nach einem kurzen Auslandsaustausch vielleicht zehn bis zwanzig Bilder schon genügen und es somit keinem allzu umfangreichem Album bedarf.

 

Einige Fotoalben haben im Buchdeckel Platz für ein „Cover-Foto“, mit dem sich wunderbar Thema und Atmosphäre des Albums festlegen lässt. Aber falls das nicht nötig ist, kann auch eine schlichte, unifarbene Optik sehr schön sein. Falls die Seiten des Fotoalbums ausgiebig gefüllt werden und teilweise vielleicht auch kleine Extras eingeklebt sind, dann eignen sich in der Regel Ringeinbände besser, da diese verhindern, dass das Album schnell auseinanderfällt und es sich so leicht durchblättern lässt. Gerade bei Alben mit Einschubmöglichkeiten wird oft der traditionelle Bucheinband verwendet. Fotoalben mit Pergamin-Blättern zwischen den Seiten garantieren einen optimalen Schutz der Fotos, sind aber eventuell etwas weniger schön anzuschauen, da keine Doppelseiten gestaltet werden können.

Kostbare Erinnerungen nicht in Kartons verstauben lassen

Fotoalben sind nicht nur wundervolle Geschenke, sondern können auch optimal für den Eigengebrauch gekauft werden. So verhinderst Du, dass einmal ausgedruckte Fotos in diversen Kartons verstauben. Klassische Fotoalben geben darüber hinaus einen Anreiz um, die mit dem Smartphone aufgenommen Fotos überhaupt erst auszudrucken. In einem Album sind die Fotos geschützt und alle an einem Platz aufbewahrt. Das analoge Buchformat lädt dazu ein, sich immer mal wieder durch die Erinnerung zu blättern, sodass keine Fotos in Vergessenheit geraten. Für eine ganz individuelle Zusammenstellung der Highlights eines Jahres, den schönsten Familienausflügen oder romantische Meilensteine der Beziehung ist ein Fotoalbum das perfekte Medium.