Camcorder (4.737 Produkte | 4.769 Varianten | 5.829 Angebote)

Camcorder – Besser als ein Smartphone?

Ob mit dem Smartphone oder einer modernen Spiegelreflexkamera, es ist nicht mehr schwierig, hochqualitative Videos aufzunehmen, zumindest in technischer Hinsicht, für den Inhalt der Videos können ja die Geräte nichts. Wozu benötigt man also einen Camcorder? Vor allem für ambitionierte Filmer eröffnet ein Camcorder neue Möglichkeiten, da das Objektiv einen hohen Brennweitenbereich abdeckt, der beim Smartphone nicht vorhanden und bei Spiegelreflexkameras nur mit sehr großen und teuren Objektiven zu ermöglichen ist. Zudem verfügen Camcorder über eine sehr gute Bildstabilisierung, sodass sie einerseits ohne Vorkenntnisse genutzt werden können, gleichzeitig aber auch ein potentes Werkzeug für professionelle Filmer sind. Camcorder werden dabei in allen vorstellbaren Preisklassen angeboten, sodass Du vor dem Kauf wissen solltest, welche Features Du wirklich benötigst und worauf Du verzichten kannst:

4k oder Full-HD

Mittlerweile sind viele Camcorder verfügbar, die statt der gängigen Full-HD-Auflösung bereits über 4K-Auflösung verfügen, auch Ultra-HD genannt. Geräte mit 4K-Auflösung können die 4-fache Anzahl an Bildpunkten aufzeichnen, was zu einer stark erhöhten Bildschärfe führt. Besonders zu empfehlen ist die höhere Auflösung, wenn das Videomaterial gerne und häufig auf Geräten mit einem großen Bildschirm wie einem Fernseher abgespielt werden soll. Der Fernseher sollte dafür allerdings ebenfalls 4K-Auflösung unterstützen. Wenn das Videomaterial hingegen meist nur auf Smartphones oder ähnlichen Geräten abgespielt und über Messenger durch das Internet verschickt werden soll, ist ein Camcorder mit Full-HD Auflösung ausreichend. 4K-Camcorder kosten häufig in etwa doppelt so viel wie vergleichbare Full-HD-Modelle. Zusätzlich ist zu beachten, dass eine Bearbeitung des Videomaterials am PC in 4K-Auflösung wesentlich mehr Rechenleistung in Anspruch nimmt. Solltest Du also über keinen leistungsfähigen Computer verfügen, ist ebenfalls nur ein Full-HD-Camcorder zu empfehlen.

Weitere Features

Vor dem Kauf sollte unbedingt überprüft werden, ob der Camcorder gut in der Hand liegt, um ein müheloses und verwacklungsfreies Filmen zu ermöglichen. Ebenso wichtig ist der Zoombereich, der darüber entscheidet, wie vielseitig der Camcorder einzusetzen ist. Idealerweise ermöglicht der Camcorder gleichzeitig die Aufnahme weiter Landschaften und nahe Tieraufnahmen. Damit einen ganzen Urlaub lang gefilmt werden kann, ohne sich Sorgen um Speicherplatz machen zu müssen, sollte der Camcorder mit SD-Karten kompatibel sein, um für wenig Geld viel Speicherplatz zu ermöglichen. Besonders für professionelle Filmer ist es wichtig, dass der Camcorder über einen Mikrofonanschluss verfügt, da das integrierte Mikrofon gehobenen Ansprüchen selten gerecht wird. Besonders höherpreisige Geräte verfügen häufig über einen optischen Bildstabilisator (OIS). Dieser gleicht Bewegungen der Hand aus und sorgt dafür, dass ein ruhiges, verwacklungsfreies Bild aufgezeichnet wird. Zu guter Letzt sollte überprüft werden, ob der Camcorder über eine geeignete Akkukapazität verfügt. Es sollten mindestens 120 Minuten Aufnahme möglich sein, sodass der Akku nur einmal täglich geladen werden muss. Wenn Du mehr Akkulaufzeit benötigst, ist es auch häufig möglich, Zusatzakkus zu erwerben. Für den Fall, dass Du gerne soziale Netzwerke nutzt und Videos am liebsten sofort auf Instagram und Co. hochladen möchtest, solltest Du unbedingt darauf achten, dass der Camcorder über eine WLAN-Funktion verfügt.

Anzeige

Um feststellen zu können, ob die momentane Videoaufnahme qualitativ hochwertig ist, benötigt man eine geeignete Anzeige. Alle Camcorder verfügen über ein Farbdisplay. Unterschiede gibt es jedoch in der Auflösung, Helligkeit und Farbwiedergabe. Zudem sind manche Displays so gebaut, dass sie dreh- und schwenkbar sind und so besondere Aufnahmewinkel und Selfieaufnahmen ermöglichen. Das Hauptaugenmerk bei der Begutachtung eines Displays sollte jedoch auf der Helligkeit liegen; ist diese zu gering, ist bei Sonnenschein oft nur noch wenig zu erkennen und es muss blind gefilmt werden. Idealerweise verfügt das Display über eine Helligkeit von über 200 Nits, um ein solches Szenario zu verhindern. Aber auch Auflösung und Farbwiedergabe sind wichtige Kriterien. Bei einer hohen Auflösung kannst Du direkt am Display feststellen, ob der Fokus perfekt ist oder nachjustiert werden muss. Eine akkurate Farbwiedergabe ermöglicht ein manuelles Einstellen des Weißabgleichs, da der automatische Weißabgleich vor allem bei Kunstlicht Probleme verursachen kann.

Preise

Weil Du Camcorder nicht nur für 50 €, sondern auch für mehr als 5.000 € erwerben kannst, sollte Dir klar sein, welche Ansprüche Du an Dein Modell hast. Wenn Du ein Modell suchst, welches lediglich einige Erinnerungen für Dich festhält, reicht ein Full-HD-Camcorder, der zwischen 150 € und 200 € kostet. Bei gehobenen Ansprüchen empfiehlt sich jedoch ein teureres 4K-Modell. Vor allem, wenn Du Deine Videos noch gerne am Computer nachbearbeiten möchtest, zahlt sich die zusätzliche Bildqualität aus. Die Stärken der einzelnen Camcorder liegen jedoch im Detail und in den Features. Vor dem Kauf empfehlen wir Dir darum unbedingt, Testberichte über das Gerät durchzulesen.