Wohnen (10.813.298 Produkte | 10.789.908 Varianten)

 

Ratgeber Wohnen

Was macht das Zuhause wohnlich?

Die eigenen vier Wände sind nicht nur der Ort, an dem wir wohnen, sondern der Ort an dem wir leben. Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir uns dort wohlfühlen können. Hierfür braucht es natürlich die richtige Einrichtung. Wer Pläne in die Richtung hat, geht am besten zimmerweise vor.

Ins feuchte Nass – Badezimmer

 

Das Badezimmer gehört zu den Orten, die für einen guten Start in den Tag besonders wichtig sind. Gleich nach dem Aufstehen beginnen wir hier damit, frisch und sauber in den neuen Tag und die neuen Herausforderungen zu starten. Hierbei sollte nichts dem Zufall überlassen werden.

 

  • Dusche oder Badewanne. Eine der ersten großen Fragen ist es, ob das Badezimmer mit einer Badewanne oder einer reinen Duschkabine ausgestattet ist. Pragmatisch betrachtet mag die Badewanne als beste Lösung gelten, denn immerhin hat man hier die Möglichkeit sowohl zu baden als auch duschen. Andererseits nimmt eine Badewanne aber oft auch wesentlich mehr Raum ein als eine einzelne Duschkabine. Darüber hinaus ist die Badewanne natürlich nicht nötig, wenn sie ohnehin nie genutzt wird.

  • Klassische Heizung oder Handtuchheizung. Auch bei der Heizung kann man einiges beachten. Viele Badezimmer sind mit einer klassischen Heizung ausgestattet, wie sie auch in anderen Räumen zu finden ist. Insbesondere kleine Badezimmer verfügen oft über gar keine eigene Heizung und werden ausschließlich durch darin verlaufende Rohre miterwärmt. Der Nachteil hieran ist, dass Du die Wärme im Raum nicht selbst regulieren kannst. Und in wieder anderen Badezimmern finden sich Handtuchheizungen, die sich dafür nutzen lassen, Kleidung und Handtücher zu trocknen. Das hat den Vorteil, dass das Handtuch für den nächsten Gebrauch auch wirklich trocken ist.

Essen und Wohnen – Esszimmer und Wohnzimmer

 

Zwei ebenfalls sehr wichtige Räume für das eigene Wohlbefinden sind das Ess- und das Wohnzimmer. In vielen Fällen handelt es sich hierbei um denselben Raum. Es kommen aber auch separate Varianten vor.

 

  • Wo wird gegessen? Eine große Frage in diesem Bereich ist, wo und wie gegessen wird. Ein Esstisch ist eigentlich Pflicht. Denn Sofatische fallen oft zu niedrig aus und andere Tische befinden sich selten im Zimmer. Hierbei kannst Du Dich zwischen unterschiedlichen Varianten entscheiden. Esstische können aus Holz oder Metall sein. Viele verfügen auch über eine Glastischplatte. Einige sind sehr modern und andere in klassischem oder sogar Vintage-Stil gehalten. Ein Esstisch und ein Esszimmer sind natürlich nicht zwingend nötig, wenn die Küche groß genug ist, um darin zu speisen. Das ist aber nicht immer gegeben.

  • Wo ruht man sich aus? Neben dem Essen geht es in den eigenen vier Wänden aber auch darum, sich zu erholen. Hierfür eignet sich vielleicht weniger dass Ess-, umso mehr aber das Wohnzimmer, sofern es richtig eingerichtet ist. Ideal ist hier ein Sofa oder wenigstens ein gemütlicher Sessel, auf dem es sich beispielsweise bei einem guten Film ausspannen lässt.

Spiel und Spaß – Kinderzimmer

 

Spätestens wenn Kinder geplant sind, sollten auch die ersten Überlegungen für ein Kinderzimmer losgehen. Meist liegt ein Kauf dann noch in weiter Ferne, doch falls es eine größere Wohnung braucht oder einen Anbau an das vorhandene Haus, sollten solche Gedanken wie auch die entsprechenden Finanzierungspläne rechtzeitig eine Rolle spielen. Hier sollte besonders auf eine kindgerechte Einrichtung geachtet werden. Beliebt sind Hochbetten, wenn diese gut gesichert sind, Spielteppiche und schöne Regale, mit denen schon Kinder lernen können, selbständig aufzuräumen.

Worauf bei der Einrichtung zu achten ist

 

Wer sich neu einrichtet oder seinen eigenen vier Wänden eine Erfrischungskur spendieren möchte, findet jede Menge Möbel in unterschiedlichsten Stilen. Klug ist es, hierbei zimmerweise vorzugehen. Das entlastet auch den Geldbeutel im Vergleich zu einer Komplettanschaffung sämtlicher Möbel und sämtlicher Zimmer.