Versandverpackungen (153 Produkte | 153 Varianten | 181 Angebote)

 

Wenn etwas schnell und sicher von A nach B kommen soll – Versandverpackungen

 

Ob es um Geschenke geht oder um den Verkauf gebrauchter Kleidung bzw. Technik – für diese und andere Zwecke fahren tagein tagaus unzählige Versanddienstleister durch unsere Straßen und bringen Pakete und Briefe von einem Ort zum anderen. Dass sich dahinter eine ganze Welt an unterschiedlichen Kartons und Versandtaschen befindet, erahnen wir höchstens gelegentlich. Doch manchmal benötigen wir dann doch die eine genau richtige Verpackung. An dieser Stelle erfährst Du, welche Verpackungen es gibt und findest so auch diejenige, die sich für Deine Zwecke am besten eignet.

Alles genormt – oder nicht?

 

Zunächst lässt sich festhalten, dass wie so oft in solchen Dingen auch Versandverpackungen genormt sind. Es gibt zwar Sonderfälle, Spezialanfertigungen und dergleichen auch in diesem Bereich, doch insgesamt handelt es sich um Standardmaße. Dabei ist allerdings zwischen Versandverpackungen im Allgemeinen und den eigens von Dienstleistern zur Verfügung gestellten zu unterscheiden. Die Lösungen der einzelnen Versanddienstleister auf dem Markt sind untereinander nicht identisch.

Verpackungen für fast jeden Zweck

 

Was Du für eine Verpackung benötigst, hängt ganz stark davon ab, was genau Du eigentlich versenden möchtest. Das beginnt dabei, dass ein Buch beispielsweise kleiner und leichter ist als ein Fernseher, doch damit hört es noch lange nicht auf. So gibt es Objekte, die zwar eine ähnliche Größe aufweisen wie ein Buch, aber aufgrund ihres Gewichts stabilere Kartons benötigen. Andere Objekte sind in einer Weise geformt, dass die Standardmaße schnell an ihre Grenzen stoßen. In einigen Fällen gibt es bereits im Vorfeld Sonderkartons für solche Zwecke wie beispielsweise für den Fall, dass Du eine Flasche Wein – oder gleich mehrere davon – versenden möchtest.

 

  • Versandtaschen. Diese praktischen kleinen Papptäschchen sind sehr dünn und dienen damit überwiegend dem Versand von Dokumenten und sehr kleinen, überwiegend ebenfalls flachen Objekten. Objekte über eine gewisse Dicke hinaus finden hierin keinen Platz mehr. Aufgrund der Form und des Aufbaus sind Versandtaschen ziemlich stabil.

  • Faltkartons. Diese Art von Karton dürfte mit am häufigsten Verwendung finden. Aufgrund der unterschiedlichen Maße, die diese Kartons besitzen können und der relativen Stabilität eignen sie sich für beispielsweise Kleidung ebenso wie für einfache Technik. In einigen Fällen ist es notwendig, den Boden mit Klebeband zu verstärken, damit auch etwas schwerere Objekte darin Halt finden. Doch für den Normalfall genügt der Standardkarton, zumal es auch eine Variante mit vollüberlapptem Boden gibt.

  • Kreuzverpackungen. Für unter anderem flache Bücher eignen sich so genannte Kreuzverpackungen. Auch diese zeichnen sich durch eine hohe Stabilität aus, da sich die Außenteile beim Verschließen deutlich überlappen und insgesamt eine größere Menge Material zur Anwendung kommt.

  • Krempelverpackungen. Ähnlich stabil, allerdings mit etwas mehr Wow-Effekt sind wohl die Krempelverpackungen. Hierbei handelt es sich um einen Karton, dessen Ober- und Unterseite fest verbunden sind, wobei die Oberseite sich in den unteren Teil einschieben lässt. Drei Seiten – nämlich die Front und die beiden Seitenteile – sind auf diese Weise doppelt verstärkt, was für eine große Stabilität sorgt. Das Öffnen hat etwas von Schatzkiste und manche Hersteller setzen beim Versand ihrer Produkte darauf, auf der Innenseite des Deckels entsprechend ein Logo anzubringen oder andere gestalterische Maßnahmen vorzunehmen.

  • Buchverpackung. Speziell für Bücher gibt es auch Buchverpackungen bzw. Wickelverpackungen, die eigens für die häufig ebenfalls standardisierte Größe von Büchern ausgelegt sind.

  • Flaschenverpackungen. Bei Flaschenverpackungen handelt es sich um eine spezielle Verpackungssorte, deren Zweck im Versand von Flaschen besteht. Hierfür bedarf es einer speziellen Verpackung, die einen bestimmten inneren Aufbau aufweist, um zu verhindern, dass die Flasche sich aufgrund ihrer runden Form kreuz und quer im Karton herumfliegend bewegt.

  • Luftpolstertaschen. Für kleine, oft flache Objekte, die allerdings sehr empfindlich sind, gibt es auch noch Luftpolstertaschen. Aufgrund der inneren Luftpolster können dadurch auch zerbrechliche Teile transportiert werden, wobei der Schutz trotzdem seine Grenzen hat. Durch das innere Plastik kann aber auch Feuchtigkeit noch ein wenig besser abgehalten werden als in entsprechenden Papp-Versandtaschen, sodass bestimmte Dokumente gegebenenfalls auch hierin Platz finden können.

  • Konstruktive Verpackungen. Bei diesem Terminus handelt es sich um einen Oberbegriff für all jene Kartons und anderweitige Versandverpackungen, die speziell zu einem bestimmten Zweck angefertigt werden. Hier finden sich Taschen, die auf Wunsch von Kunden beispielsweise zum Transport empfindlicher Kunstwerke oder Instrumente dienen.

Wovon der Preis abhängt

 

Willst Du etwas verschicken, dann gilt es dabei immer, auch den Preis zu beachten. In den allermeisten Fällen spielt das wohl eine nachgeordnete Rolle, doch trotzdem ist es gut, einen gewissen Überblick darüber zu gewinnen, welche Faktoren sich auf die Kosten eines Versands auswirken. Denn auf diese Faktoren hat nicht allein die Art der Verpackung Einfluss.

 

  • Größe. Ein wichtiger Punkt bei der Berechnung des Preises ist die Paket- bzw. Sendungsgröße. Hierbei geben die Dienstleister jeweils bestimmte Spannen an und je größer eine Sendung ausfällt, desto teurer ist sie auch.

  • Gewicht. Der Preis berechnet sich zumeist allerdings nicht anhand der Größe allein. Ähnlich wichtig zur endgültigen Berechnung ist das Gewicht beispielsweise eines Paketes. Hierbei gibt es ebenfalls Standardspannen, die sich jeweils im Verhältnis zur Größe auch auf den Preis auswirken.

  • Bestimmungsort. Dass der Ort eine Rolle spielt, gilt nicht in allen Fällen, doch vor allem immer dann, wenn die Optionen Inland und Ausland sind. Soll eine Sendung ins Ausland transportiert werden, fallen in aller Regel höhere Kosten an. Außerdem gilt es, hierbei die Dauer zu bedenken, die ein Paket unterwegs ist. Nicht zuletzt ist es möglich, dass teilweise jeweils lokale Dienstleister die letzten Meilen übernehmen, sodass mehr Personen und Unternehmen am Transport beteiligt sind. Das kann Auswirkungen auf Preis und Pünktlichkeit haben.

  • Service. Zuletzt kann sich der Preis noch dadurch erhöhen, dass Du besondere Services wünschst. So sind Empfangsbestätigungen möglich und es gibt auch die Option, Pakete zu versichern, um etwaigen Schäden vorzubeugen.