Schneider, Schäler, Mühlen, Reiben (11.889 Produkte | 12.238 Varianten)

Worauf muss ich beim Kauf von Schneidewerkezug achten?

Die Welt der Haushaltswarenhersteller bietet ein breites Spektrum an zahlreichem Schneidewerkzeug, das den kulinarischen Alltag verfeinert. Von der Pfeffermühle über den Eierschneider bis hin zum Käsehobel gibt es allerlei raffinierte Utensilien. Nicht alle sind aber von gleicher Qualität. Wir haben Dir einmal zusammengetragen, worauf Du am besten achtest, damit Du keinen Fehlkauf tätigst.

Messerstahl heißt das Zauberwort!

Gerade Küchenhelfer, die ordentlich schneiden sollen, müssen möglichst lange scharf bleiben und nicht abstumpfen. Hierzu kann es helfen, zuerst einen Blick auf das Material der Klingen zu werfen. Für Messer wird meist „typischer“ Messerstahl verwendet, der in der Regel rostfrei ist. Dabei handelt es sich um martensitischen Chromstahl, der 0,46 Prozent Kohlenstoff und 13 Prozent Chrom enthält. Am besten achtest Du außerdem darauf, dass das Gerät von Anfang an scharfe Klingen oder ein stabiles Mahlwerk hat. Denn wenn es bereits von vornherein schwächelt, ist dies kein gutes Zeichen dafür, dass Du lange Freude damit haben wirst.

Auf Markenqualität achten

Jeder weiß, nur weil der Preis hoch ist, ist die Qualität nicht immer automatisch genauso hoch. Dennoch zeigt sich im Bereich solcher Utensilien, genau wie bei Messern, dass Qualität manchmal doch ihren Preis hat. Oft verbergen sich dahinter bekannte Haushaltsmarken wie WMF oder Fackelmann. Es lohnt sich in jedem Fall, sich bereits vor dem Kauf einer Mühle, Reibe oder eines anderen Schneidegeräts zu informieren, wie gut solche Küchenhelfer im Test abschneiden und wie die Kundenzufriedenheit ausfällt. Hilfreich sind etwa bei Sparschälern austauschbare Klingen. Gerade Klingen stumpfen gerne ab oder fangen an zu rosten, deshalb kann Dir ein entsprechender Hinweis auf der Verpackung (oder in Kundenrezensionen) bei der Kaufentscheidung helfen. Im Idealfall können solche Klingen sogar nachgeschliffen werden.

Bei großen oder elektrischen Schneidegeräten ist die Pflegeleichtigkeit außerdem ein springender Punkt, denn so kann es enorm ermüdend sein, diese jedes Mal per Hand abspülen zu müssen, sofern man keinen Geschirrspüler besitzt. Die Spülmaschinenfestigkeit ist also ein großer Pluspunkt und kann den alltäglichen Gebrauch erleichtern. Die einfache Handhabung ist daneben vermutlich das wichtigste Entscheidungskriterium, schließlich möchtest Du nicht bei jedem Griff zum Dosenöffner oder dem elektrischen Gemüseschneider erneut überlegen müssen, wie genau man ihn nun verwendet.