Ballsport (13.179 Produkte | 12.935 Varianten)

So findest Du die für Deinen Lieblingsballsport richtige Ausrüstung

Seit Kindertagen begeistern sich viele Menschen für Ballsportarten. Einerseits haben uns Erfahrungen aus dem Schulsport das eine oder andere Spiel vermiest, doch andererseits erfreuen sich Fußball, Basketball und ähnliche Spiele bis heute großer Beliebtheit. Wir haben für Dich an dieser Stelle die beliebtesten Ballsportarten zusammengetragen und sagen Dir, was Du für ein gelungenes Spiel benötigst.

Die besonders beliebten Ballsportarten

  • Fußball. Bei der unangefochtenen Nummer 1 unter den Ballsportarten handelt es sich zunächst einmal um einen Mannschaftssport. Zwei konkurrierende Teams à elf Spieler spielen um den Sieg, wobei ein Ball zur Anwendung kommt, der üblicherweise bestimmten Standards entspricht. Die Mitglieder eines Teams tragen jeweils das gleiche Outfit; insbesondere Hosen und Shirts haben den gleichen Stil. Die Ausnahme bildet bei beiden Teams der Torwart, der darüber hinaus Handschuhe trägt und als einziger mit den Händen spielen darf. Gespielt wird vorwiegend auf Gras, in der Länge entgegengesetzt befindet sich jeweils das Tor der gegnerischen Mannschaft. Ein Spiel dauert zwei Mal 45 Minuten. Nebst Spielern gibt es noch einen Schiedsrichter, der auf die Einhaltung der Regeln achten und dessen Outfit sich optisch von den Outfits der Teams abhebt. Gewonnen hat, wer die meisten Tore schießt.

  • Handball. Auch beim Handball gehen zwei Teams in den Wettbewerb um die meisten Tore. Hier setzen sich die Teams allerdings aus je sieben Spielern zusammen, wobei ebenfalls zwei Personen als Torwart spielen. Ein Spiel dauert hier zwei Mal 30 Minuten. Die Mannschaften sind gleichsam mit Teamkleidung ausgestattet und auch beim Handball gibt es einen Ball, mit dem beide Mannschaften spielen. Dies geschieht dem Namen entsprechend allerdings mit der Hand.

  • Basketball. Vielen Klischees zufolge handelt es sich beim Basketball eher um einen US-amerikanischen Ballsport, doch auch in Deutschland ist der Sport außerordentlich beliebt. Wie beim Fußball und Handball spielen auch beim Basketball zwei Teams gegeneinander. Ein Team setzt sich zusammen aus fünf Spielern. Anders als bei den genannten Spielen geht es hierbei darum, den Ball in einen über dem Spielfeld angebrachten Korb zu befördern. Einen Torwart gibt es entsprechend nicht. Je nach Wurf kann es dafür eine unterschiedliche Anzahl Punkte geben. Einen Schiedsrichter gibt es auch hier. Und wie in anderen Sportarten ist auch hier Kleidung üblich, die konkurrierende Teams voneinander unterscheidet.

  • Tennis. Während bei den bisher genannten Sportarten Mannschaften gegeneinander antreten, stehen sich beim Tennis maximal vier Personen gegenüber, im Regelfall sogar nur zwei. Der Ball ist beim Tennis deutlich kleiner als beispielsweise ein Fuß- oder Basketball. Ein Tennisball ist nämlich etwa faustgroß. Die Spieler verfügen jeweils über einen Tennisschläger. Das Spielfeld wird in der Mitte durch ein erhöhtes Netz aufgeteilt, über das der Ball gespielt werden muss. Was die Kleidung betrifft, handelt es sich um sportliche, oft weiße Kleidung, die ohne Probleme schnelle Bewegungen zulässt. Einen Schiedsrichter gibt es hier ebenfalls. Punkte werden darüber erzielt, dass der gegnerische Spieler den Ball nicht mehr zurückspielen kann, der für einen Punkt zuvor im gegnerischen Feld aufkommen muss.

  • Volleyball. Ähnlich wie beim Tennis existiert auch beim Volleyball in der Mitte ein Netz, über das der Ball zu spielen ist. Dieses hängt hier allerdings deutlich höher als beim Tennis. Schläger gibt es nicht, der Ball wird per Hand über das Netz gespielt. In einer Mannschaft befinden sich regulär sechs Spieler. Schiedsrichter gibt es auch hier. Die Kleidung entspricht wie auch sonst der Teamzugehörigkeit und Ball und Spielfeld folgen bestimmten Vorgaben. Hierbei gibt es also große Gemeinsamkeiten mit anderen Ballsportarten. Die Punktevergabe wiederum orientiert sich am Tennisspiel und ein Punkt ist vorwiegend gemacht, wenn er auf dem gegnerischen Feldboden aufschlägt.

Ausrüstung im Ballsport

Den Regeln und dem üblichen Spielverlauf folgend, gibt es bestimmte Ausrüstungsgegenstände, die zum Spielen nötig oder wenigstens hilfreich dafür sind. Diese lassen sich unterscheiden in Kleidung, Schutzausrüstung und Spielgeräte.

  • Kleidung. Für die allermeisten Ballsportarten brauchen die Spieler eine passende Hose sowie ein passendes Trikot. Insbesondere im Tennissport tragen viele Frauen auch Tennisröcke. Schweißbänder für Handgelenke und Stirn erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Das gilt auch beim Basketball. Es handelt sich beim Look aller Kleidungsbestandteile im Regelfall um stilistisch zum jeweiligen Team passende Designs. Über Hose und Trikot hinaus erfordern Sportarten wie Fußball auch noch bestimmte Strümpfe und selbstverständlich auch Schuhe. Beim Fußball sind diese häufig besonders darauf ausgelegt, Halt auf dem mitunter zu weichen Untergrund zu finden. Wichtig ist, dass die Kleidung ausreichend Bewegungsfreiheit gewährt.

  • Schutzausrüstung. Insbesondere im Fußball gibt es mit Schienbeinschonern eine spezielle Schutzausrüstung. Hierbei geht es hauptsächlich darum, heftige Tritte, die aus Versehen erfolgen, sowie starke Schüsse abzufedern, die das Schienbein zufällig treffen können oder sogar bewusst damit abgehalten werden. Auch im Volleyball spielen Knieschoner eine Rolle.

  • Spielgerät. Am wichtigsten in jeder Ballsportart ist mit dem Ball natürlich das entsprechende Spielgerät. Hierbei kommen speziell zur Sportart passende Bälle ins Spiel. Der heutige Fußball entwickelte sich beispielsweise aus einer mit Federn und Tierhaaren gefüllten Ledervariante. Heute muss er eine bestimmte Form aufweisen, aus dem richtigen Material bestehen, sollte einen bestimmten Umfang weder über- noch unterschreiten und soll auch vorgaben bezüglich seines Gewichts sowie des Luftdrucks erfüllen. Auch im Handball gibt es entsprechende Vorgaben zu Umfang und Gewicht. Einzig hier jedoch wird der Ball mitunter geharzt. Dazu wird auf der Balloberfläche Harz aufgetragen, wodurch der Ball leichter einhändig gehalten und gefangen werden kann. Stark geregelt ist auch, welche Basketbälle bei Wettbewerben verwendet werden dürfen. Hierbei gibt es Vorgaben hinsichtlich Umfang, Gewicht, Material, teilweise auch Farbvorgaben und solche zur Rückprallhöhe, da letzteres einen enorm wichtigen Faktor des Basketballspiels darstellt. Tennisbälle unterscheiden sich hinsichtlich ihres Umfangs deutlich von allen übrigen Bällen. Neben der Größe bzw. dem Umfang wird auch die Farbe und das Gewicht geregelt. Dazu kommen Vorgaben zur möglichen Sprunghöhe. Ein Volleyball zuletzt wird sehr ähnlich wie ein Fußball hergestellt, sieht allerdings die Oberfläche betreffend anders aus und unterscheidet sich auch im Hinblick auf sein Gewicht. Beim Tennis sind nebst Ball die Schläger das wichtige Spielgerät auf dem Platz. Hierbei kommt es vor allem auf die Stabilität des jeweiligen Netzes an.