Handwerkzeuge (62.632 Produkte | 64.020 Varianten)

Handwerkzeuge – nützliche Helfer im Alltag

Handwerkzeuge gehören zur Ausstattung jedes Haushalts, um selbst kleinere oder auch größere Arbeiten zu erledigen. Es gibt Handwerkzeuge für jeden Bereich wie Dachdeckerei, Autoindustrie, Maurerei und viele mehr. Nicht alle müssen zur Ausstattung eines Heimwerkers gehören, dennoch gibt es bestimmte Handwerkzeuge, die Du immer besitzen solltest. Diese kannst Du Dir einzeln besorgen oder als Werkzeug-Set. Um Deine Werkzeuge an einem Ort übersichtlich und sauber aufzubewahren, kann ein Werkzeugkoffer als Stauraum dienen. So bist Du zusätzlich flexibel und kannst Dein Werkzeug auch mal woanders hin mitnehmen.

Worauf ist zu achten?

Bei der Anschaffung von Handwerkzeugen ist es vor allem wichtig auf die Qualität zu achten. Denn sie dürfen gerne Dein Leben lang halten. Handwerkzeuge sollten robust verarbeitet und aus hochwertigen Materialien hergestellt sein. Dadurch wird nicht nur eine lange Lebensdauer erzielt, sondern sie bieten auch mehr Komfort und Sicherheit bei der Arbeit. Ergonomische Griffe und spezielle Schliffe lassen gerade moderne Handwerkzeuge glänzen.

Bestimmte Handwerkzeuge werden bei nahezu jeder handwerklichen Tätigkeit gebraucht. Dazu gehören beispielsweise Schraubendreher oder Hammer. Es gibt aber auch sehr spezielle Handwerkzeuge wie VDE-Schraubendreher für Elektriker oder Latthammer für Dachdecker. Hier zeigt sich, dass sie zwar alle Handwerkzeuge sind, jedoch sind ihre Anwendungsgebiete völlig unterschiedlich. Deshalb solltest Du Dir vor dem Kauf genauestens überlegen, was Du brauchst und für was Du es einsetzen möchtest. Am besten ist es, sich allgemeines Werkzeug zu holen und nicht spezielle Arbeitsgeräte, die niemals angewendet werden. Brauchst Du etwas Besonderes, möchtest es aber nur einmal benutzen, kannst Du Dir dieses Gerät auch leihen. Handwerkzeuge erfordern auch bestimmtes Zubehör, so gehören Nägel zum Hammer und Schrauben zum Schraubendreher oder -zieher.

Welche Handwerkzeuge sollten in keinem Haushalt fehlen?

Bestimmte Handwerkzeuge sind unverzichtbar, bilden aber auch nur ein Minimum an Ausrüstung. Diese reicht für gelegentliche Arbeiten im Haushalt. Folgende Grundausstattung an Handwerkzeugen darf nicht fehlen:

  • Hammer

  • Zange (z. B. Kneifzange)

  • Schraubendreher (-zieher)

  • Säge

  • Messer

  • Schlüssel (z. B. Steckschlüssel oder Steckschlüsselsätze, Drehmomentschlüssel)

  • Messgerät (z. B. Maßstab, Wasserwaage)

  • Phasenprüfer

Diese Werkzeuge können alle in einem Werkzeugkoffer Platz finden. Diesen kannst Du einzeln bestücken mit neuen, aber auch schon vorhandenen Handwerkzeugen oder mit einem Werkzeug-Set.

Hammer:

Ein Hammer sollte niemals fehlen und wesentlicher Bestandteil Deiner Ausstattung sein. Der Hammer sollte seinen Zweck erfüllen, dabei aber nicht zu schwer sein, um ihn anständig führen zu können. Der Hammerkopf besteht meist aus Metall oder Kunststoff und der Griff aus Holz oder Kunststoff. Neben den klassischen Hammer darf auch gerne ein Gummihammer zur Grundausrüstung gehören. Ein Hammer ist meist der schwerste Teil des Koffers.

Zangen:

Für die einfachsten Tätigkeiten reicht die sogenannte Kneifzange, deshalb sollte sie zu Deiner Grundausstattung gehören. Mit ihr kannst Du Kabel durchtrennen aber auch Pflanzen bearbeiten. Neben einer Kneifzange kannst Du Dir auch eine Spitzzange für leichte Tätigkeiten, die Kombizange als Alleskönner oder eine Wasserpumpenzange für das Badezimmer besorgen. Alle Zangen darüber hinaus wären zu speziell und sollten nur gekauft werden, wenn Du sie wirklich benötigst.

Schraubendreher:

Bei den Schraubendrehern gehören Schlitz- und Kreuzschlitzschraubenzieher zur Standardausstattung. Diese kannst Du einzeln besorgen oder einen Schraubendreher mit Umschaltknarre, um zwischen verschiedenen Aufsätzen zu wechseln. Schraubenzieher gibt es in den verschiedensten Größen, hier solltest Du beim Kauf auf eine große Bandbreite achten und nicht zu viele besorgen. Am besten schaust Du, welche Größen in Deinem Haushalt wirklich nötig sind.

Säge:

Ab und zu kann es vorkommen, dass Du Holz oder Metall sägen musst. Dafür lohnt es sich eine kleine Handsäge zu besorgen, die mit verschiedenen Sägeblättern bestückt werden kann.

Messer:

Neben dem Sägen wirst Du auch manchmal etwas schneiden müssen. Dafür sollte kein Küchenmesser dienen, sondern ein entsprechendes Arbeitsmesser wie beispielsweise ein Cuttermesser oder Universalmesser. Neben diesen kann auch ein Kabelschneider oder eine Allzweckschere im Koffer zu finden sein.

Schlüssel:

Es gibt viele verschiedene Handwerkzeugschlüssel. Diese werden gerne in Sets verkauft. Zur Standardausrüstung zählen u. a. Steck-, Drehmoment-, Ring-, Gabel- oder Inbusschlüssel. Diese wiederum gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass Du hier wieder genau schauen solltest, welche Du benötigst. Um nicht Unmengen an kompletten Schlüsseln zu haben, kannst Du Dir auch hier eine Umschaltknarre besorgen und die entsprechenden Schlüssel als Einsätze. Damit sparst Du Platz und Gewicht.

Messgerät:

Um gewisse Arbeiten durchführen zu können, müssen Messungen vorgenommen werden. Dafür kannst Du Dir einen Zollstock holen. Um zu prüfen, ob etwas gerade steht, hängt bzw. sitzt, ist eine Wasserwaage das richtige Werkzeug.

Phasenprüfer:

Ein Phasenprüfer dient dazu eine Spannung anzuzeigen und ist Pflicht, wenn Du in der Nähe von Strom arbeitest.

Zubehör:

Handwerkzeuge sind das eine. Darüber hinaus sollte auch entsprechendes Zubehör vorhanden sein. Dazugehören u. a.: