Yogabedarf (36.253 Produkte | 36.348 Varianten)

 

Tipps zum Kauf von Yogabedarf

Immer mehr Menschen schwören auf Yoga. Die sanfte Sportart aus Indien, mit integrierten Meditationselementen und Inspiration für das westliche Pilates besticht durch die versprochene Tiefenentspannung. Yoga soll helfen, zu sich selbst und seinem Körper zu finden, macht flexibler, stärkt die Muskulatur und soll Verspannungen lösen. Am Anfang eher als Frauensportart angesehen, entdeckt nun eine rapide ansteigende Zahl von Männern die Vorteile von Yoga. Die Sportart ist sehr inklusiv und für fast jeden geeignet; Menschen mit Bürojobs, die über Rückenschmerzen klagen, frisch gebackene Mütter, Senioren, Menschen mit Gelenkschmerzen und auch extrem sportliche Menschen, die ihr Körperbewusstsein zusammen mit ihrer Beweglichkeit verbessern möchten. Yoga ist sowohl für Anfänger als auch für Profis sehr effektiv und relativ leicht auszuführen, es wird auch zu Anfang kaum Ausrüstung benötigt, da die meisten Yoga-Studios diese verleihen. Aber gerade für alle, die auch zu Hause auf eigene Faust einen Flow genießen wollen, lohnt es sich, einiges an Yoga-Bedarf anzuschaffen.

Mit der richtigen Kleidung in die Entspannungs-Oase

Essentiell für sogar den ersten Trip ins Yoga-Studio ist selbstverständlich die Kleidung. Es gibt beim Yoga keinerlei Vorschriften, allerdings hat sich der Trend durchgesetzt, dass die meisten Frauen in Leggings (auch Yoga Pants genannt) und Top kommen, bei warmen Temperaturen auch nur in Leggings und Sport-BH. Die Hosen sind sehr bequem und erlauben eine optimale Bewegungsfreiheit, weiterhin empfinden die meisten Trägerinnen sie als vorteilhaft und fühlen sich darin sehr wohl. Letztendlich kommt es ganz auf die eigenen Präferenzen an, welche Hose am liebsten gewählt wird. Es gibt verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Stoffen und mit differierenden Bünden. Wichtig ist eine gute Passform und, dass die Hose nicht rutscht. Weiterhin ist ein sehr elastisches Material und eine gute Atmungsaktivität von Vorteil. Ein Sport-BH sollte eng sitzen und stützen, nicht verrutschen, aber auch nicht die Atmung beeinträchtigen. Es gibt Sport-BHs mit Verschlüssen; diese sollten beim Liegen nicht unbequem sein. T-Shirts und Tops, die beim Yoga getragen werden, sollten ebenfalls eher eng sitzen, sodass sie nicht hochrutschen.

Männer können ebenfalls Leggings tragen oder einfach längere Sporthosen sowie T-Shirts oder Muscle-Shirts.

Die Yoga-Matte als Essential

Unverzichtbar für das Yoga-Training sind Yoga-Matten. Ein wichtiges Kriterium für eine gute Yoga-Matte ist, dass sie rutschfest sein sollte und zwar auf beiden Seiten. Zum einen sollte natürlich die Matte selbst nicht verrutschen, zum anderen ist es wichtig, dass die eigenen Hände auf der Matte nicht abrutschen, da sonst Übungen wie Downward Facing Dog und Ähnliches schwierig werden. Besonders rutschfeste Yoga-Matten sind die Ashtanga-Matten. Gut gepolsterte Matten unterstützen beim Kopf- oder Schulterstand.

Nicht ganz so essentiell, aber auch definitiv sinnvoll, sind Yoga-Kissen. Diese können zur Meditation genutzt werden, oder vielleicht auch einfach Deine Wohnung verschönern. Die Sitzhöhe des Kissens beeinflusst die Kaufentscheidung genauso wie ein waschbarer Bezug.

Meditieren für den Stressabbau

Für eine erfolgreiche Meditationseinheit im eigenen Wohnzimmer sind auch Räucherstäbchen und Klangschalen hilfreiche Assets. Nach eigenem Geschmack können auch Kerzen oder stimmungsvolle Musik ein wertvolles Plus darstellen. Wer sich damit wohler fühlt, kann statt eines Kissens auch einen Meditationshocker benutzen. Eine Meditationsmatte sorgt für einen wunderbar weichen Untergrund – damit gehören schmerzende Knöchel im Lotusblütensitz der Vergangenheit an.

Die allseits beliebte Yogapose Savasana wird mit einer Yoga-Decke gleich viel angenehmer, denn bei den abschließenden Minuten des Seele-Baumeln-Lassens kann es doch manchmal kalt werden.

Wichtig sind auch Reiniger für die Matten, da diese ansonsten anfangen zu stinken.

Um eine vollkommene Entspannung zu erreichen, sind auch Augenkissen von Vorteil, da mit diesen Umwelteinflüsse komplett ausgeschlossen werden.