Musikfilme (5 Produkte | 5 Varianten | 7 Angebote)

Tipps zum Kauf von Musikfilmen

Für einige Kitsch, für andere ganz große Kunst: Musikfilme wie Moulin Rouge, The Artist oder La La Land begeistern das Publikum seit Jahrzehnten. Dazu trägt sicher auch die große Beliebtheit von Musicals wie König der Löwen oder Das Wunder von Bern bei. Die Menschen lieben Musik und die Menschen lieben es, wenn gute Geschichten musikalisch erzählt werden. Dabei gibt es mittlerweile eine große Bandbreite an in solchen Filmen verarbeiteten Themen.

 

Die Liebe im Musikfilm

 

Das wohl dominanteste Thema in Musikfilmen ist die Liebe. In beinahe jeder Geschichte nimmt sie eine zentrale Stellung ein. Dabei geht es sehr oft um die Schwierigkeiten, die ein verzweifeltes Paar zu überwinden hat, um endlich die wahre Liebe zu finden bzw. mit der wahren Liebe zusammenzuleben.

 

Meist kommt erschwerend die jeweilige Lebenslage der Verliebten hinzu. Im Phantom der Oper ist die Hauptfigur von Geburt an entstellt, weshalb sie zurückgezogen lebt und ständig eine Maske trägt. In Moulin Rouge kämpfen die beiden verliebten Protagonisten darum, echte Kunst zu schaffen und müssen zugleich um ihre Liebe fürchten. In La La Land ist es ähnlich, auch hier spielen Kunst und Liebe eine große Rolle. Während in Moulin Rouge der Dichter auf eine Schauspielerin trifft, sind es bei La La Land Schauspielerin und Musiker, die ihren Erfolg in Los Angeles suchen und dabei die Liebe finden. Auch bei The Greatest Showman stehen Liebespaare im Fokus der Geschichten, wenngleich die Handlung noch viele andere Motive wie Treue, Träume, soziale Herkunft oder Erfolg aufgreift.

 

Die Geschichte im Musikfilm

 

Daneben gibt es auch Musikfilme, in denen historische Ereignisse eine zentrale Rolle spielen. Ein herausragendes Beispiel ist Les Misérables nach einem Roman von Victor Hugo. In dieser Geschichte wird die französische Gesellschaft zu Zeiten Napoleons dargestellt. Dabei muss es nicht zwingend immer historisch korrekt zugehen. Viel mehr geht es um das jeweilige Grundsetting der im Film behandelten Themen.

 

Der biografische Musikfilm

 

Bei anderen Musikfilmen gehen die Meinungen darüber auseinander, ob Musik tatsächlich die für einen Musikfilm typisch dominante Rolle spielt. Was bei Walk the Line, dem Film über Johnny Cash, noch angeht, zweifeln andere bei 8 Mile an, der sich am Leben des Hip-Hop-Künstlers Eminem orientiert. In jedem Fall spielt Gesang bzw. Musik eine gewisse thematische Rolle in diesen Filmen und wird auch über das Niveau der im Hintergrund laufenden Filmmusik hinaus in den Film integriert.

 

Warum gibt es eigentlich Musikfilme?

 

Wahrscheinlich hätte es allein in den vergangenen Jahren nicht derart viele Neuerscheinungen gegeben, wenn die Filme nicht beim Publikum ankommen würden. Es sieht so aus, als genießt es ein guter Teil der Zuschauer, sich durch die Kombination aus Film und Musik verzaubern zu lassen. Mit Gesang unterlegt wirken die Szenen und Themen noch einmal intensiver und Emotionen werden in derselben Zeit wie zuvor sowohl sprachlich als auch musikalisch an das Publikum herangetragen. Viele Menschen können sich dadurch noch stärker in die Gefühle der Protagonisten hineinversetzen. Nicht zuletzt haben viele der gesungenen Lieder regelrechtes Ohrwurmpotenzial. Dadurch bleiben die Filme noch stärker als ohnehin schon im Kopf der Zuschauer bzw. Zuhörer. Gleiches gilt für die durch den Film ausgelösten Emotionen.