Gartenliegen (23.936 Produkte | 24.095 Varianten)

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf von Gartenliegen

Nach der harten Gartenarbeit ist Entspannung angesagt – und das geht am besten mit der perfekten Gartenliege. Ob zum Sonnen oder Ausruhen, die Liege darf in keinem Garten und auch auf der Terrasse oder dem Balkon nicht fehlen. Welche Varianten es gibt, erfährst Du hier.

Material

  • Holz: Liegen aus Holz können, zumindest in einer entsprechend lackierten Variante, robust und langlebig. Pilze, Insekten und Schimmel beeinträchtigen lackierte Holzliegen nicht. Zu beachten ist allerdings, dass Holzliegen spätestens im Herbst nach drinnen gebracht und trocken gelagert werden sollten. Optisch ist vor allem Eukalyptusholz ein Hingucker: mit der rostbraunen Farbe und einer feinen, gleichmäßigen Maserung sind diese Liegen in vielen Gärten zu finden.
  • Kunststoff: Kunststoffliegen wiegen oftmals nicht viel und sind wasserabweisend. Sie stellen eine sehr platzsparende Variante dar, da sie sich einfach einklappen und stapeln lassen. Besitzt Du einen Balkon oder eine kleinere Terrasse, solltest Du ein Auge auf diese Modelle werfen.
  • Metall: In Punkten Stabilität und Langlebigkeit liegt dieses Material ganz vorn. Liegen aus Aluminium haben den Vorteil, dass sie nicht rosten und zudem sehr leicht sind.
  • Polyrattan: Dieses Material ist ein wetterbeständiges Synthetikmaterial. Regen, Schweiß oder Sonnencreme stellen kein Problem für Liegen aus Polyrattan dar.
  • Materialmix: Du kannst auch verschiedene Materialien miteinander kombinieren und somit Dein eigenes Modell kreieren. So gibt es Gartenliegen aus Holz mit einer wetterfesten Kunststoffbespannung.

Sonnenliegen

Im Frühling oder Sommer sind Sonnenliegen besonders angesagt. Die wetterfesten Liegen lassen sich schnell und leicht zusammenklappen. Um den Wohlfühlfaktor zu optimieren, wählst Du am besten luftdurchlässige Textilbezüge und Auflagen nach Deinem Geschmack. Bei Sonnenliegen können nicht nur die Rückenlehnen verstellt werden, auch die waagerechte Position ist möglich. Armlehnen, Nackenstützkissen und ein verstellbares Sonnendach führen zu noch mehr Komfort.

Klappliegen

Wenn Du nicht über so viel Platz in Deinem Garten verfügst oder Kinder dort herumtoben, sind Klapp- oder Rollliegen eine geeignete Variante für Dich. Diese bestehen oft aus einem robusten Kunststoff und trotzen jedem Wetter.

Wellnessliegen

Sogenannte Wellnessliegen besitzen einen abgesenkten Hüftbereich sowie eine bequeme Textilbespannung und sind ideal zum Entspannen. Wenn Du gegen die Rückenlehne drückst, schwingt die Liege zurück in eine andere Position. Setzt Du Dich auf, fährt das Gestell nach vorne und Du kannst aufstehen. Diese Modelle weisen eine Sitzhöhe von 45 bis 65 cm auf.

Schaukelliegen

Schaukelliegen sind dafür bekannt, besonders komfortabel zu sein. Durch die Kombination aus Liege, Gartenstuhl und Schaukelstuhl wird eine ergonomische Form erzeugt. Die Schaukelbewegung bewirkt eine chemische Endorphinausschüttung im Gehirn, was den Entspannungsfaktor nochmal verstärkt.

Multifunktionale Liegen

Für einen Campingurlaub unter freiem Himmel ist eine Gartenliege mit verstellbarem Kopfteil, die Du in eine horizontale Position bringen kannst, optimal. Zum Sonnen, Schlafen oder als Sitzgelegenheit beim Essen kann die Gartenliege multifunktional eingesetzt werden. Du kannst die Liege zusammengeklappt in Deinem Zelt oder Campingwagen aufbewahren.

Was ist zu beachten?

  • Wo stellst Du die Liege auf? Die Liege sollte so aufgestellt werden, dass zu allen Seiten ausreichend Platz ist. So kannst Du den Fuß- und das Kopfteil nach Deinem Geschmack einstellen.
  • Mobilität und Gewicht: Du solltest entscheiden, ob Du Deine Liege oft umstellen möchtest oder lieber an einem festen Ort platzierst. Rollliegen aus Kunststoff wiegen sehr wenig und lassen sich leicht bewegen.
  • Aufbewahren: Wenn Deine Gartenliege das ganze Jahr über draußen stehen bleibt und so dem Wetter ausgeliefert ist, kann eine abdeckende Schützhülle in den kälteren Jahreszeiten sinnvoll sein.
  • Auflage: Die meisten Gartenliegen besitzen bereits eine Auflage aus Polyester oder Baumwolle. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst Du alternativ ein Handtuch darauf ausbreiten.
  • Ergonomie: Die Liegen sind ergonomisch geformt, um Verspannungen zu vermeiden und den Körper optimal zu stützen.