Büroausstattung (4.102 Produkte | 4.118 Varianten | 4.348 Angebote)

Bequemes und effizientes Arbeiten mit der richtigen Büroausstattung

Seit dem Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft ist das Büro mit Schreibtisch und Computer für viele Menschen zum üblichen Arbeitsumfeld geworden. Alleine während der vergangenen zehn Jahre hat sich die Anzahl der Büroplätze um 16 Prozent erhöht. Heute arbeiten in Deutschland ungefähr 17,6 Millionen Arbeitnehmer in Büros oder im Home Office. Die meisten davon sind in der öffentlichen Verwaltung, Unternehmensberatung oder IT-Branche tätig. Für viele ist somit das Büro zu einer zweiten Heimat geworden, in der häufig 40 Stunden pro Woche oder sogar mehr zugebracht werden. Aus diesem Grund lohnt es sich, das Büro, egal ob im Unternehmen oder Zuhause, zweckgemäß auszustatten. Neben der Praktikabilität spielt natürlich auch die Liebe zum Detail eine große Rolle, denn nur mit dem entsprechenden Wohlfühl-Faktor lässt sich eine angenehme Arbeitsatmosphäre etablieren.

Der Schreibtisch – das Herzstück Deines Arbeitszimmers

Die meiste Zeit des Arbeitstages wirst Du am Schreibtisch verbringen. Dieser sollte daher Deinen individuellen Ansprüchen entsprechen und qualitativ hochwertig sein. Im Hinblick auf das Design hast Du die Qual der Wahl:

  • Schreibtisch aus Massivholz: Die wohl edelste Variante ist ein Modell aus Massivholz. Besonders in Chef- und Privatbüros erfüllen diese neben ihrem eigentlichen Zweck auch eine repräsentative Funktion. Bevorzugte Holzarten für solch einen Schreibtisch sind Nussbaum, Ahorn, Eiche oder Buche. Besonders vornehm wirken Hölzer wie Kirschbaum oder Mahagoni, diese sind dann allerdings deutlich kostspieliger. Die natürlichen Materialien schaffen eine harmonische Raumatmosphäre, sind zudem robust und garantieren damit eine lange Lebensdauer.

  • Schreibtisch mit mitteldichter Holzfaserplatte (MDF-Platte):
    Wem ein Massivholzschreibtisch zu wuchtig ist, für den stellen Holzfaserplatten eine geeignete Alternative dar. Die Platten werden mit Furnier oder einer Melaminharzbeschichtung bearbeitet und sind daher wohl bewahrt vor Kratzern.
    Außerdem lassen sie sich leicht reinigen. Es bietet sich an die MDF-Platte mit einem Fußgestell aus Stahl oder Aluminium zu kombinieren. Bei einem Umzug können die Tischfüße dann ganz einfach wieder abmontiert werden bzw. lässt sich der Schreibtisch aufgrund des eher geringen Gewichts auch relativ leicht verschieben.

  • Glasschreibtisch: Die modernste Variante ist ein Modell aus Glas. Die feine Glasplatte lässt sich ideal mit einem Unterbau aus Metall oder Holz kombinieren und sorgt für einen interessanten Akzent in Deinem Büro. Der Nachteil ist jedoch, dass die empfindliche Glasplatte im Gegensatz zu den Modellen aus Holz oft gereinigt werden muss.

Um ungestört arbeiten zu können, sollte die Schreibtischplatte über eine gewisse Mindestgröße von 120 x 80 cm verfügen. Die Größe hängt natürlich davon ab, wie Du den Schreibtisch nutzen möchtest: Dient er lediglich als Fläche für Deinen Computer, muss er nicht übermäßig groß sein, dient er jedoch ebenfalls als Ablage für Post und andere Dokumente, darf sie gerne etwas größer ausfallen. Für den alltäglichen Bürogebrauch ist eine Größe von 160 x 80 cm angemessen.
Neben den verschiedenen Materialien stehen Dir auch bezüglich der Form mehrere Möglichkeiten offen:

  • rechteckiger Schreibtisch: Die rechteckige Form ist der klassische Allrounder.
    Er ist platzsparend und daher vor allem für Großraumbüros geeignet, sodass alle Schreibtische eine einheitliche Linie bilden und für eine klare Raumstruktur sorgen.

  • Eckschreibtisch: Für eine optimale Nutzung der Raumfläche ist ein Eckschreibtisch die beste Wahl. Auf der großzügigen Arbeitsfläche ist genügend Platz, um zahlreiche Dokumente und Schreibtischutensilien abzulegen, ohne, dass dabei das große Chaos ausbricht.

  • runder Schreibtisch: Für Teamplayer bietet sich eine runde Arbeitsfläche an.
    Angeordnet im Kreis haben sich nämlich alle gegenseitig im Blick und können miteinander kommunizieren. Auch für Konferenzen sind runde Schreibtische die beste Wahl.

  • Schreibtische in Bogenform: Ihre unkonventionelle Form macht sie zum optischen Highlight eines jeden Büros. Die Ausbuchtung der Tischplatte ermöglicht überdies genügend Raum für einen passenden Schreibtischstuhl. Für dieses Modell benötigst Du allerdings etwas mehr Platz.

Ganz unabhängig von Material und Modell, sollte Dein Schreibtisch über eine gewisse Höhe verfügen. Die Standardmaße liegen zwischen 72 cm und 76 cm. Besonders große oder kleine Personen sollten aber vielleicht einen Schreibtisch in Sondergröße oder einen höhenverstellbaren Schreibtisch in Betracht ziehen, sonst kann das lange Sitzen am Schreibtisch schnell unangenehm werden. Generell wirkt sich langes Sitzen negativ auf die körperliche Gesundheit aus und führt beispielsweise zu Rückenschmerzen und Herz-Kreislauf-Problemen. Höhenverstellbare Schreibtische wirken dem entgegen, da sie flexibles Arbeiten im Stehen und Sitzen ermöglichen.

Bitte Platz nehmen!

Apropos langes Sitzen – für Deinen Schreibtisch brauchst Du selbstverständlich auch einen bequemen Bürostuhl. Den Minimalisten genügt vielleicht schon ein einfacher Bürohocker, weitaus mehr Komfort bietet aber ein Bürostuhl mit allem Drum und Dran. Für ein gesundes Sitzen sollte Dein Bürostuhl auf alle Fälle Armlehnen besitzen. Diese entlasten den Schultergürtel sowie die Oberarme und beugen Nackenmuskelverspannungen vor. Genauso wichtig ist eine entsprechende Rückenlehne. Sie sollte an die S-Form der Wirbelsäule angepasst sein und im unteren Bereich gewölbt sein, sodass der Lendenwirbelbereich geschützt wird. Darüber hinaus sollte sich der Stuhl über Funktionshebel einfach an die jeweilige Oberschenkellänge adaptieren lassen, das senkt den Druck auf die Beine und fördert die Durchblutung. Ein bequemer Sitz fordert außerdem eine gute Schaumqualität. Diese garantiert gleichzeitig die Langlebigkeit des Schreibtischstuhls. Wer sich beim Kauf unsicher ist, kann einfach auf das GS-Siegel achten, dann ist garantiert, dass das Möbelstück nach dem Produktionssicherheitsgesetz geprüft wurde. So wirst Du sicher nicht vom Stuhl fallen!

Alles hat seinen Platz

Nur ein wahres Genie beherrscht das Chaos – aber bitte nicht im Office! Konzentriertes und effizientes Arbeiten erfordert Struktur und Ordnung. Trotz zunehmender Digitalisierung gibt es nach wie vor Dokumente, die über eine gewisse Zeit hinweg aufbewahrt werden müssen oder in Papierform vorliegen sollten. Einige davon werden im Büroalltag noch regelmäßig gebraucht, andere sind dagegen nur selten in Verwendung. Ob für die aktuellen Arbeitsablauf relevant oder nicht, aufbewahrt werden müssen alle Akten und Dokumente. Dafür eignen sich zum Beispiel Aktenschränke oder -container. Bestimmte Rollcontainer können sogar unter Deinem Schreibtisch Platz finden. Aktenschränke eignen sich am besten für umfangreiche Mengen.

Die Fächer sind an die Maße der üblichen Aktenordner angepasst, so kann der Stauraum maximal ausgenutzt werden. Weitaus übersichtlicher als Aktenordner sind Hängeregistratur-Systeme mit ihren versetzbaren Reitern. Auf diese Weise hast Du mit nur einem Griff gleich die passende Mappe in der Hand. Die Formen der Registraturen gibt es in unterschiedlichen Varianten und lassen sich daher an das entsprechende Volumen der Dokumente anpassen. Besonders praktisch sind die Hängeregistratur-Systeme in Kombination mit einem Bürowagen oder einem Hängemappenwagen. Mithilfe von Metallschienen werden die Registraturen einfach in die dafür vorgesehenen Halterungen eingehängt, entweder vertikal oder lateral, mit der Falz nach oben. Der Vorteil eines Bürowagens ist seine flexible Mobilität. Er kann von Büro zu Büro geschoben werden, je nach dem, wer die Akten gerade benötigt. Ist der Bürowagen zusätzlich noch mit einer Ablagefläche ausgestattet, kann er auch eine hilfreiche Erweiterung für Deinen Schreibtisch sein.

Wenn Du mal eine Pause brauchst

Um über einen langen Zeitraum konzentriert zu arbeiten, ist es wichtig, ab und an eine kleine Pause einzulegen. Die meisten Unternehmen verfügen deshalb über eine kleine Küche. Diese ist nicht nur für die Mittagspause äußerst praktisch, sondern kann auch zum Ort des kreativen Austauschs unter Kollegen werden, sodass die Arbeit selbst in den Pausen vorangetrieben wird. Dafür sollte die Küche entsprechend gut ausgestattet sein. Zur Grundausstattung gehören natürlich ein Wasserkocher und eine Kaffeemaschine. Für ein schnelles Mittagessen ist zusätzlich eine Mikrowelle vorteilhaft und ein Minikühlschrank mit Softgetränken sorgt dafür, dass alle Kollegen immer einen kühlen Kopf bewahren.