Haushaltshelfer (22 Produkte | 23 Varianten | 23 Angebote)

Wozu Haushaltshelfer kaufen?

In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten wurden immer mehr Haushaltshelfer erfunden, um tägliche Routinen zu vereinfachen und den Tagesablauf effizienter zu gestalten. Manch einer fragt sich dann, ob dies wirklich alles nötig ist, es die Arbeit tatsächlich erleichtert oder ob die neuen Geräte nach anfänglicher Euphorie vielleicht nur in einer Ecke verstauben.

Danach wählst Du sinnvolle Haushaltshelfer aus

Jeder hat im Haushalt meist Aufgaben, die er lieber als andere erledigt und umgekehrt. Bevor Du also einen „witzigen“ Haushaltshelfer kaufst, den Du zufällig irgendwo siehst, solltest Du erst einmal Dein Alltagsverhalten beobachten: An welchen Stellen ärgerst Du Dich so richtig, weil die Aufgabe sich scheinbar endlos zu wiederholen oder niemals enden zu wollen scheint? Welche Tätigkeiten fallen Dir vielleicht nicht aus Motivationsgründen, sondern auch aus körperlichen Gründen schwer? Wenn Du Dir z. B. sicher bist, dass Dir das Staubsaugen und Wischen sehr schwerfällt, liegt die Anschaffung eines Saugwischroboters nahe. Wenn Deine „Probleme“ im Haushalt eher kleiner sind, sodass etwa eine Tür immer wieder zuknallt, kann ein einfacher Türstopper bereits Abhilfe schaffen. Wenn Du beim Einkaufen nicht so viel tragen kannst oder willst, ist wahrscheinlich der klassische Einkaufstrolley das Richtige. Im Grunde gibt es also drei Kategorien an Haushaltshelfern, die sich wie folgt zusammensetzen:

Diese Haushaltshelfer gibt es

Übernahme von Tätigkeiten – die „Butler“: Hier bewältigt ein Gerät bzw. ein Roboter die Aufgaben, die Du nicht ausüben möchtest. Zugegeben, aktuell gibt es noch nicht allzu viele solcher Helfer, doch künftig werden dies immer mehr werden. Staubsaugerroboter oder Mähroboter etwa, aber auch weniger komplexe Gerätschaften wie selbstgießende Blumentöpfe und andere Selbstbewässerungsvorrichtungen, für Deine Pflanzen gehören in diese Kategorie.

Verhindern oder Entfernen von Unerwünschtem – die „Problemlöser“: Wenn es bei Dir öfters einen Durchzug in der Wohnung gibt oder die Tür aus anderen Gründen offenbleiben soll, dann gehören Türstopper in genau diese Kategorie. Du möchtest ein Bild oder etwas anderes an der Wand befestigen, aber die Nägel halten nicht in der Wand? Dann sind starke Klebemittel wie Posteraufhänger oder spezieller Kleber für Löcher in der Wand das Richtige. Im Sommer können Fliegen, Motten, Falter oder andere Insekten ziemlich nervig werden – Fliegenfallen, Fliegenwedler, Fliegengitter oder andere Insektenvertreiber sind dann praktisch. Auch spezielle Abflusssiebe, die verhindern, dass sich Haare, Seifenreste oder anderes Unerwünschtes im Abfluss ablagert und ihn verstopft, sind willkommene „Problemlöser“. Diese Kategorie bietet viele Haushaltshelfer, weil es heutzutage für beinahe jedes Problem eine Lösung gibt. Hier lohnt es sich, bei sich wiederholenden und nervenzehrenden Störfaktoren einmal länger zu recherchieren. Du stößt dabei garantiert immer auf etwas Neues und vor allem meist genau und gezielt auf das Produkt, was Du schon lange suchst.

Erleichtern und Vereinfachen des Alltags – die „Unterstützer“: In diese Kategorie gehören alle Haushaltshelfer, die Dich in allen Tätigkeiten, die Du ohnehin ausführen musst, tatkräftig unterstützen, weil es entweder schneller und einfacher geht, oder weil Du z. B. körperlich nicht in der Lage bist, dieser Tätigkeit nachzugehen. Hierzu gehört etwa der obengenannte Einkaufstrolley, der es dir abnimmt, schwere Dinge zu schleppen. Weitere Helferlein sind etwa Sockenklammern, mit denen das lästige Sockensortieren nach dem Waschen wegfällt, oder, um im Bereich des Wäschewaschens zu bleiben, Trocknerbälle aus Wolle, die den Trockenvorgang beschleunigen und die Verwendung von Weichspüler oder Trocknertüchern überflüssig machen. Für die gemütliche Stimmung bei Kerzenlicht sind Stabfeuerzeuge oder Teelichtgreifer optimal, um sich nicht die Finger zu verbrennen.

Mit einem gezielten Blick für Deine ganz persönlichen Problemquellen im Haushalt findest Du also ganz schnell die richtigen Helferlein, Problemlöser, Butler oder Unterstützer, die Dir den Alltag vielleicht wirklich erleichtern. Kaufe keine Produkte, nur weil Du sie witzig oder innovativ findest, sondern kaufe nur das, wo Du bereits vorher ein Problem im Alltag wahrgenomme